RESIDENTIAL

COMPLEXES

REFERENCES

TECH.CON finds modern and efficient technical building installations for all types of residential complexes!

ORF%20Bild%203_edited.png

Das bestehende ORF Funkhaus Trakt D in der Argentinierstraße 30 in 1040 Wien wird in eine Wohnhausanlage umgebaut. Im Zuge des Umbaus wird das Gebäude um ein Geschoß erweitert. Zusätzlich zur bestehenden Gewerbefläche im Erdgeschoss entstehen im Gebäude insgesamt 21 Wohneinheiten.

Das Gebäude steht unter Denkmalschutz, somit ist in der Planung und Ausführung besonders auf die Erhaltung des Bestandes zu achten.

Es wird mit einer neuen Wärmeversorgung (Fernwärme), sowie einem neuen Elektro-Anschluss ausgestattet. Sämtliche Versorgungsleitungen innerhalb des Gebäudes werden neu errichtet.

In Abstimmung mit den Behörden und dem Denkmalschutz werden sämtliche haus- und elektrotechnischen Anlagen im Gebäude auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

Seitens TGA werden folgende Tätigkeiten durchgeführt:

  • Erneuerung der gesamten Heizungsanlage (Trennung der Versorgung aus den Gebäuden des ORF und Anbindung an die Fernwärme) für sämtliche neuen Wohnungen im Gebäude.

  • Errichtung eines Sicherheitstreppenhauses nach behördlichen Vorgaben (Sicherheits- und Fluchtwegbeleuchtung, etc.)

  • Errichtung neuer Aufzugsanlagen in die bestehenden Stiegenhäuser (Sonderbauformen).

  • Errichtung dezentraler Klimaanlagen für sämtliche Dachgeschoßwohnungen, sowie Vorbereitung für die Wohnungen des 4. Obergeschoss.

  • Erneuerung der kompletten Sanitärinstallation für die Wohnungsversorgung.

  • Adaptierungen und Anschluss an bestehende Ver- und Entsorgungsmedien.

  • etc.

Auftraggeber:

Rohmberg Bau GmbH

 

Architekt/Generalplaner:

B&M Architektur

Projektart:

Wohnhausanlage

Projektbeschreibung:

Planungsleistung HKLS + E + FT

Fachbauleitung HKLS + E + FT

 

Ausführungszeitraum:

2020 - 2022

UMBAU EHEMALIGES ORF FUNKHAUS

1040 WIEN, ARGENTINIERSTRASSE 30

Project Description:
The existing residential complex at Bäckerstraße 18 in 1010 Vienna was extended by an attic floor and a loft. A total of six residential units were built in the attic floor. In addition, eight flats were completely renovated. The existing commercial space on the ground floor is used as a restaurant (INIGO). The restaurant was in operation during the entire duration of the renovation. The building has landmark status, so special attention has to be paid to the preservation of the existing building during planning and construction. The building was equipped with a new heat supply system (district heating). All of the supply lines of the building were newly installed. In accordance with public authorities and the historic monument protection authority, all hvac and electrical systems were updated.

 

The following activities were carried out regarding technical building installations:

- Renewal of the entire heating system (switch from gas supply to district heating) in all new and newly renovated flats in the building
- Construction of district heating connection facilities for the existing apartments
- Construction of a safety staircase according to official directives (pressure aeration, safety and escape lighting, dry riser, etc.)
- Installation of decentralised air conditioning systems for all attic flats
- Renewal of the entire sanitary installation system of the flats
- Adaptation and connection to existing supply and disposal systems

Builder:                    

Österreichische Ordensprovinz

 

Contractor:                

Österreichische Ordensprovinz
Dr. Ignaz-Seipel-Platz 1
1010 Wien

 

General Designer/Architect :        

kp. consulting group ZT – GesmbH

 

Type of Project:

Residential Complex – Renovation and Extension of the Attic floor

 

Project Description:             

Planning work hvac + e 
Site Management hvac + e

 

Construction period:            

12/2018-11/2019
 

RENOVATION AND EXTENSION OF THE ATTIC FLOOR

1010 WIEN, BÄCKERSTRASSE 18